HomeEinstellungenEinstellungen – AllgemeinesEinstellungen – Geräte
  MagicMacX > Einstellungen Index

Einstellungen – Laufwerke

Im Gegensatz zum Mac, der Speichermedien oder Partitionen als Volumes automatisch unter ihrem Namen anzeigt, verwendet der Atari noch das althergebrachte Verfahren von DOS, welches mit Laufwerkbuchstaben arbeitet. Innerhalb von Pfadangaben folgt auf den Laufwerkbuchstaben ein Doppelpunkt.

Traditionell sind dabei A: und B: Diskettenlaufwerke und C: ist das Boot-Laufwerk, normalerweise eine Festplatten-Partition.

Mit der dritten Registerkarte lassen sich die Atari-Laufwerke – durch Buchstaben von A: bis Z: symbolisiert – als Pfade des Mac (der host-Rechner) definieren. Bitte beachten Sie, daß Laufwerk-Container (vergleichbar mit den .dmg-Dateien des Mac) von MagicMacX zur Zeit nicht unterstützt werden. Das gleiche gilt für Medien wie Festplattenpartitionen. Das bedeutet, daß jedes Atari-Laufwerk tatsächlich einem Pfad des Mac entspricht.

Im Einstellungsdialog muß zunächst ein Atari-Laufwerkbuchstabe (d.h eine Zeile im Listenfeld) selektiert werden. Dann werden die Schaltflächen unter dem Listenfeld sensitiv, und es kann z.B. ein Pfad auf dem Mac festgelegt werden, dem das Atari-Laufwerk entsprechen soll. Ist ein Pfad festgelegt, können der Dateinamen-Modus (lange Namen oder das alte 8+3-Format) oder die Sortierreihenfolge festgelegt werden.

Pfad

Ist ein Atari-Laufwerk mit einem gültigen Mac-Pfad definiert, wird es aktiviert. Es kann mit der Schaltfläche Löschen wieder deaktiviert werden. MagxDesk hat einen Menüpunkt Laufwerke finden, welcher alle gültigen Laufwerke anzeigt. Nicht mehr vorhandene Atari-Laufwerke können in MagxDesk in den Papierkorb geworfen und damit ihr Icon entfernt werden.

Namen 8+3

  1. Ist diese Checkbox nicht abgehakt, unterstützt MagicMacX lange Dateinamen.
  2. Längere Dateinamen als 32 Zeichen werden zur Zeit von MagicMacX nicht unterstützt. Der programmiertechnische Aufwand wäre erheblich.
  3. Der Anwender hat sicherzustellen, daß sich keine unzulässigen Dateinamen unterhalb des einem Atari-Laufwerk zugwiesenen Mac-Pfades befinden. So führen Dateinamen, die nicht dem 8+3-Schema entsprechen, bei entsprechender Konfiguration zu Fehlermeldungen in MagxDesk, ebenso wie Dateinamen mit mehr als 32 Zeichen.
rückwärts sortiert

  1. Vorwärts-Sortierung ist theoretisch schneller als Rückwärts-Sortierung.
  2. Bei Vorwärts-Sortierung hat MagxDesk Probleme, Dateien bzw. Ordner rekursiv zu verschieben oder zu löschen.
  3. Die Rückwärts-Sortierung funktionierte aufgrund eines Fehlers in Mac OS X 10.3 Panther nicht. Der Fehler ist Apple bekannt. Es ist unbekannt, ob der Fehler bei neueren BS-Versionen behoben wurde.

Ein Kompromiß wäre, alle Dateisysteme vorwärts zu sortieren und rekursives Verschieben und Löschen von Atari-Dateien dem Mac-Finder zu überlassen.

Wichtig: Folgende Atari-Laufwerkbuchstaben sind reserviert und können nicht frei (um-) definiert werden:

  1. C: ist das Bootlaufwerk des Atari. Es muß MAGIC_C heißen und parallel zur Emulator-Applikation MagicMacX im selben Verzeichnis liegen. Dateinamenmodus und Sortierreihenfolge sind änderbar.
  2. M: ist das virtuelle Wurzelverzeichnis des Mac. Hier tauchen sämtliche angemeldeten (mounted) Laufwerke als Unterordner auf, auch CDs, DVDs oder Netzwerkrechner. Folglich läßt sich jede Mac-Datei hier erreichen! Dateinamenmodus und Sortierreihenfolge sind änderbar; es wird aber davon abgeraten, den 8+3-Modus zu aktivieren.
  3. U: wird innerhalb des Atari als eine Art virtuelles Wurzellaufwerk definiert. So liegen z.B. in U:\DEV die Gerätetreiber, in U:\C die Dateien von Laufwerk C: und so weiter. Wir empfehlen, das Laufwerk U: nicht selbst in Programmen zu benutzen. Dateinamenmodus und Sortierreihenfolge sind hier nicht änderbar.

Hinweis: Durch das Laufwerk M: ist es eigentlich nicht mehr nötig, weitere Laufwerkbuchstaben zu definieren. Es kann jedoch sinnvoll sein, alle Atari-Dateien und Programme in virtuellen Atari-Laufwerken wie D: oder E: zu halten. Auch kann es erwünscht sein, vorhandene Atari-Installationen mit vorhandenen Pfadeinstellungen 1:1 unter MagicMacX weiter zu benutzen.


Copyright © ASH (Kontakt)
Letzte Aktualisierung am 22. Juni 2015

HomeEinstellungenEinstellungen – AllgemeinesEinstellungen – Geräte